is loading
DE EN

Vintage Skatestuff von Bonkers

Die Frankfurter verkaufen jetzt auch Sachen aus der goldenen Ära

Der Bonkers Shop fällt gerne mal auf. Sei es durch Frankfurter Battle-Rap Attitütde auf Instagram oder durch schlaue Ideen. Solch eine hatten sie gerade wieder einmal. Sie dachten sich, wieso nur die Marken und Produkte von heute verkaufen, wenn es doch in der Skate Historie schon so viel anderen geilen Scheiß gab? Deshalb verticken sie seit kurzem auch Vintage Teile.

Bei John Shanahan habe ich das erste Mal mitbekommen, dass er Vintage Artikel trägt und verkauft, aber ich hab bisher noch keinen Skateshop gesehen, der das anbietet. Seid ihr die ersten?

Bei ein paar Stores hab ich mitbekommen, dass sie alte Nike SB Schuhe wiederverkaufen, aber das richtige Vintage Zeug hab ich in Skateshops so noch nicht gesehen. Ich kenn halt ein paar Insta-Accounts die das machen, da kam auch die Idee her. Und wir machen das eben zusammen mit dem Bernhard Glimm von Shemonster Vintage, der hat einen der besten Vintage Läden die ich kenne und skatet seit über 30 Jahren. Bei Shemonster waren dann gelegentlich geile Skateshirts dabei, die ich mir immer wieder mal geschnappt habe. Das war für mich so ein nostalgisches Ding, auf das ich einfach Bock hatte. Außerdem hat der Bernie halt mit das beste Knowledge und ein krasses Netzwerk, deshalb bringt er einen Großteil der Sachen aus ganz Europa rein und weiß auch wo sich die Preise bei Vintage Teilen bewegen.

Macht ihr das nur online oder auch im Shop integriert?

Wir haben im Shop extra eine kleine Vintage Ecke. Momentan sind es ja nur Shirts, Crewnecks und ein paar Schuhe, aber da sollen auch noch Kappen, Hosen usw. dazukommen.

"Weißt du noch, wie geil das damals war?"

Welche Zeitspanne an Klamotten bietet ihr denn an?

Unsere grobe Regel ist: älter als 10 Jahre. Hier und da machen wir Ausnahmen, wenn es richtig spezielle Sachen sind, wie z.B. der Vans x Sublime Sk8-Hi von 2014, der auf 300 Stück limitiert und handsigniert ist. Am liebsten sind uns aber die 90er Jahre, da haben wir momentan auch das Meiste.

Sind die 90er auch das, was gerade am meisten gefragt ist?

Ja, Mitte 90er bis Anfang 2000er. Ein paar Hook-Ups Shirts waren sofort weg, genau so wie City Stars und so was. Das kommt eben auch auf die Marke und das Design an. Wir hatten auch einen der ersten Birdhouse Tony Hawk Hoodies, noch mit Powell-Peralta Grafik, der war auch sofort weg.

Wie ist es allgemein angelaufen? Bist du zufrieden?

Wir sind sehr zufrieden. Hier und da gibt es ein paar Teile von denen ich mir dachte, sie würden schneller weggehen, wie z.B. ein H-Street Sal Barbier Shirt. Aber das liegt möglicherweise daran, dass die jüngeren Leute, die wir aktuell durch unser normales Sortiment noch etwas mehr ansprechen, das manchmal gar nicht so verstehen und die Älteren, erst noch auf uns aufmerksam werden müssen.

Was ist denn eher eure Zielgruppe? Die Kids, die die alten Sachen gerade wieder feiern oder alte Säcke, wie ich, die nostalgisch werden?

Beides. Wir wollen den Kids ein bisschen zeigen, was es damals für geile Sachen und Grafiken gab und dass sich da noch ein bisschen mehr getraut wurde. Damals wurde noch mehr geballert. Wir haben ja alle mit dem Skaten angefangen, weil man machen konnte was man wollte und nicht, um kinderfreundliche Graphics zu sehen. Heute denken viele, Skaten müsste konservativer sein, tun zwar nach außen cool, denken aber, dass jeder sich so und so verhalten müsse. Skaten ist ja jetzt Sport, mit Olympia und so. Mir ist das latte, ich mach immer noch worauf ich Bock hab und scheiß auf die Leute die so denken und Skaten in einen gewissen Rahmen festhalten wollen. Aber zurück zum Thema, den Älteren wollen wir mit den Sachen so ein Gefühl vermitteln von: „Weißt du noch, wie geil das damals war?“ Am Ende wollen wir einfach, dass alle ein geiles Gefühl haben und Bock auf Skateboarding und die Kultur bekommen.

"Ich habe dann so Nachrichten bekommen wie, 'Ihr Hurensöhne, wieso legt ihr so ein Shirt neu auf'"

Weil du sagst, mehr geballert. Ihr habt es ja sogar geschafft mit einem Release von Vintage Klamotten noch einen kleinen Shitstorm zu starten.

Ja, aber Deppen auf den Sack gehen ist ja auch mein kleines Hobby… Aber echt jetzt, wenn da irgendwelche Keyboard Warriors rumheulen, weil wir ein Shirt von Anfang 2000 anbieten, auf dem Jeremy Klein als Blader verkleidet einen Tritt ins Gesicht von einem asiatischen Schulmädchen bekommt und nicht mal checken worum es eigentlich geht… Ich habe dann so Nachrichten bekommen wie, „Ihr Hurensöhne, wieso legt ihr so ein Shirt neu auf“. Wo ich nur sagen konnte, dass das Teil 20 Jahre alt ist… Aber egal, je mehr Kommentare, je mehr Insta Reichweite.

Wie ist denn die Qualität der Sachen, die ihr verkauft?

Viele Sachen, gerade aus den 90ern, sind von der Qualität sehr krass. Damals wurde noch das Meiste „Made in USA“ produziert und die Prints waren noch dicker. Wir haben ein paar ungetragene Sachen im Sortiment und den Rest kontrollieren wir sehr genau nach Flecken, Löchern, ob der Druck ausgewaschen ist usw… Wobei so was Verwaschenes das Shirt manchmal sogar geiler macht. Aber bei manchen Sachen würdest du gar nicht merken, dass die schon alt sind. Das macht sich halt auch im Preis bemerkbar.

Apropos, ihr habt ja jetzt keine Wühltischpreise. Wie kommen die zustande?

Das ist eben nicht wie bei einem Second-Hand Laden, der einfach einen Caritas Container aufkauft. Wir müssen erst an die Sachen rankommen, was gar nicht so einfach ist. Da müssen wir die Leute finden, die so Stuff noch haben, viel rumtelefonieren und verhandeln. Die Leute geben uns die dann natürlich auch nicht für umsonst. Wir zahlen da selbst hohe Preise, es sind ja alles Sachen, von denen gibt’s noch ein paar Stücke weltweit. Dann müssen wir die Sachen reinigen, bügeln, ausmessen. Wir investieren da pro Produkt teilweise bis zu fünf Stunden. Großartig verdienen an dem Projekt tun wir nicht, das ist eher aus Leidenschaft. Aber klar, die Preise sind jetzt nicht günstig, aber wenn du in Facebook Gruppen suchst oder bei anderen Sammlern schaust, dann sind die Dinger teilweise noch viel teurer. Wir wollen die Sachen auch nicht zu hochpreisig anbieten, am Ende soll für jeden was dabei sein.

Wie kontaktieren euch Leute am besten, die alte Teile haben?

Einfach eine Nachricht an die info@bonkers-shop.de Mailadresse. Wir werden aber zukünftig auch noch eine vintage@ Mailadresse einrichten. Dann können die Leute Preisvorstellungen schicken und wir schauen was machbar ist. Größtenteils kaufen wir die Sachen an, aber verkaufen sie auch für die Leute auf Provisionsbasis.

Gibt’s Marken, die schwieriger zu bekommen sind oder Teile, die ihr nicht gekriegt habt?

Wir sind an alten Savier Schuhen dran. Es ist eh schwierig einen Skater zu finden, der noch alte Schuhe hat, die noch nicht geskatet wurden. Aber im Grunde ist alles schwierig zu bekommen.

Habt ihr denn noch geplant, das irgendwie auszubauen?

Wir wollen im Blog noch mehr darüber berichten. Interviews machen, Stories von Früher auspacken und alte Marken vorstellen.

Werbung
Werbung
Werbung
PRV

Fries Taillieu – Globe Part

Juni 29, 2020
NXT

Allrider$

Juni 26, 2020