is loading

The Evan Smith Experience Interview

Kennst du diesen Typen, der in deine Stadt kommt, stets mit einem Lächeln unterwegs ist und eine sichtbar gute Zeit hat? Der schon nach dem ersten Tag jedermanns bester Freund ist und die Stimmung sofort hebt. Einfach ein entspannter Kollege, der auch noch härter skatet als jeder andere und sich trotzdem wie ein Kind darüber freut, wenn jemand auch nur einen Kickflip steht. Jemand, den man einfach gerne um sich hat, dem du sofort ein Nachtlager bei dir zuhause anbietest und der sich mit keinem Mucks darüber beschwert auf der unbequemen Couch zu schlafen. Dieser Typ ist Evan Smith. Nachdem er auf der Bright in Berlin war, ist er weiter zur Street League in München und hat dort die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Jeder war gehyped ihn zu sehen und Evan war genau so gehyped dort zu sein. Danach ging es auf DC Tour durch Deutschland und Österreich, wo diese Bilder entstanden sind, und wisst ihr was? Natürlich hatte er auch dabei eine gute Zeit. Viel reisen, mit Locals abhängen, jede Erfahrung dankend annehmen und seine Kreativität auf und neben dem Board ausleben – darum geht es beim Skaten und man findet kaum jemanden, der das alles so sehr verkörpert wie Evan.

Welche Kameras nimmst du mit auf Reisen?

Normalerweise meine Super 8 Kamera und eine Canon A1, aber ich hab momentan nur ein 28mm Objektiv dabei.

Nochmal zurück nach München. Ich hab gehört, dass dich die Polizei hochgenommen hat. Was ist passiert?

Ich hab am Stachus gekifft. Es war spät Nachts und ich dachte, jeder schläft, und hab da geraucht. Neben mir haben sich ein paar Herren ausgezogen und sind nackt in einen Brunnen gesprungen, also dachte ich, da kann ich wohl auch einen Joint rauchen. Also mach ich das und plötzlich kommt eine Polizistin auf mich zu. Ich hab noch versucht den Joint zu verstecken, aber sie hat ihn gesehen und mich durchsucht und ich hab gesagt, wo ich das Weed habe. Wegen meiner Ehrlichkeit musste ich nur eine Strafe zahlen, was okay war. Meine Sichtweise ihnen gegenüber war folgende: Ich hab das Zeug bei euch auf dem Stadtplatz bekommen, als ich den ersten Tag hier war. Für euch ist Weed ein Problem, um das ihr euch kümmert. Wir kommen aus Kalifornien, da ist es legal und in Pittsburgh wird es auch entkriminalisiert. Hier hab ich deshalb nicht darüber nachgedacht und mich verhalten als wäre es legal. Ich hab das Zeug hier bekommen und wenn ihr es nicht hier haben wollt, müsst ihr das komplette Weed eben aus dem Land schaffen. Aber die waren eh echt richtig nett. Das waren junge Cops, gute Menschen.

Sie haben dich also nicht für die Nacht in die Zelle gesteckt?

Nein, die haben mich nur auf ihre Wache mitgenommen. Ich bin einfach mitgegangen ohne Handschellen oder so. Sie waren freundlich und ich bin da rumgehangen und sie haben ihren Job gemacht. Klar hab ich mich geärgert, dass sie mich erwischt haben, aber was soll’s. Ist halt passiert.

Abgesehen davon hattest du hoffentlich einen guten Trip. Welche Spots haben dir in Deutschland und Österreich am besten gefallen? Du warst ja auf dem Landhausplatz in Innsbruck.

Yeah, das war mit Abstand der beste Spot. Das ist auf jeden Fall einer der Top drei Skate-Plazas weltweit! Es gibt viele krasse Spots auf der Welt, aber der ist next level! Es gibt überall natürliche Trannies, Curbs, Dreierstufen, Sechserstufen, Channels, ein riesiges Marmor Flat und direkt dahinter einen gewaltigen Berg. [lacht] Das ist so was wie der beste Ort der Welt.


Jetzt bist du gerade in Woodward. Was steht als Nächstes an?

Mein Zeitplan ist ziemlich hektisch, was mich freut. Ich war im Element Camp und bin von da aus zum Music Camp nach Pittsburgh, bevor ich jetzt nach Woodward kam. Dann geht es zum Dime Contest und danach wird Element für das „Make It Count“ Finale einen Monat in Spanien sein. Der Plan ist die sechs Finalisten der jeweiligen Kontinente nach Spanien zu bringen, damit sie einen Videopart filmen und wir wählen dann den besten Part aus. Außerdem filmen wir währenddessen selbst, weil wir an einem Full Length Video arbeiten.

Evan Smith – Backside Wallride

Backside Wallride

Werbung
Werbung
Werbung
PRV

Perspektivwechsel – Fisheye vs Tele Gallery

Sept. 13, 2016
NXT

Helge Tscharn – A Deeper Love

Sept. 09, 2016