is loading
DE EN

Robotron - Tour De Lyon

Robotron Skateboards waren mit einer Reihe von Young Guns und dem neuen TM Patze (Pascal Kurth) in Lyon unterwegs. Neben dem Video-Release haben wir noch mit Patze sowie seinem Zieh-Sohn und Robo-Fahrer Lutz Schreier über den Trip und die Neuaufstellung des Kölner Brands geredet. Robotron ist schon lange dabei und wenn man sich den Clip sowie die Neuen im Team anschaut, die Kalle Wiehn & Niklas Speer von Cappeln ergänzen, werden sie es in nächster Zeit auch sein!

Werbung

Hey Boys! Wenn man sich das Video anschaut, habt ihr einige neue Leute dabei. Abgesehen von Instagram hat man ja von einigen noch nie Robotron-Footage gesehen.

P: Ja! Lutz und Tim (Janke) sind schon was länger drauf. Dani (Giesecke) und Leo (Mattasits) sind Flow-Fahrer. Leo z.B. kannte das auch noch garnicht auf Tour zu sein.

Was war denn mit den Boys, die schon lange auf Robotron sind? Leute wie Kalle Wiehn & Niklas Speer von Cappeln sind ja gar nicht dabei gewesen.

P: Ja das war mies. Niklas war verhindert und Kalle verletzt. Außerdem war Justin, der ja auch neu auf Robo ist und bald auch einen Welcome Part mit Lutz zusammen hat, auch verletzt.

Generell ist das ja eine ziemlich neue Besetzung, die das ganze Team verjüngt. Wenn man noch an das alte Team mit Daniel Pannemann und Fatos Veseli denkt, ist das ja schon ein deutlich anderes Bild.

L: Ey krass, da hab ich noch garnicht drüber nachgedacht! (lacht) Stimmt!

P: Und du bist der Jüngste! (lacht) Aber ja, es ist tatsächlich so, dass das tatsächlich so langsam eine neue Generation ist. Viele von denen, die jetzt nicht seit erst ca. einem Jahr dabei sind, sind ja alle um die 30.

Daniel Giesecke Boardslide

Daniel Giesecke - Boardslide

Auch du (Patze) als Team-Manager bist ja in der Funktion neu dabei. Wie sah es auf der ersten Tour zusammen aus? Wie war der Vibe?

P: Ich selber kenn die meisten Boys ja schon länger. Tim war ja schon ein paarmal in Köln und zweimal mit mir in Barcelona. Dani und Lutz wohnen ja hier in Köln und wir sind eigentlich immer unterwegs. Von daher waren wir eh auf einem Nenner. Der Leo war am Anfang etwas schüchtern, den hab ich mir am ersten Abend direkt gepackt und meinte zu ihm, dass hier alle cool sind, nicht beißen und er sich nicht zurücknehmen braucht. Ab dem Punkt war er dann auch lockerer. Ist ja auch mein Job, dass sich alle wohlfühlen.

Ein TM wie er im Buche steht!

P: (lacht) Ja, war für mich auf jeden Fall auch Neuland. Ich fand es immer nur mies, wenn ich den Spießer spielen und das nächste Bier verbieten musste, um aufs Budget zu achten. Aber ich glaub im Endeffekt waren alle zufrieden!

Pascal Kurth

Pascal Kurth aka. Patze

Robotron Lyon Crew

Crew pushing through the city

Warum seid ihr eigentlich nach Lyon gefahren?

P: Wir wollten erst eine BeNeLux-Tour machen oder in den Ostblock fahren. Aber Covid hat ja zu der Zeit noch viel beherrscht und dann musste das eher spontan geplant werden. Micha, neben mir auch als Filmer auf der Tour, kannte da einen Spotguide und von daher war die Entscheidung easy.

Ist er der mit dem Guest Trick in dem Video?

P: Nee! Das ist der Luuc. Absolut geiler, verrückter Typ. Ein richtiger Stunt-Man der jedes Rail gedroppt ist und generell jeden Drop mitgenommen hat. Der konnte genauso gebrochenes Englisch wie ich und wir haben mit Händen und Füßen kommuniziert.

L: Eigentlich ist Luuc wie Dani nur in französisch gewesen. Die sehen zudem auch genau gleich aus! (lacht)

Julian Ruhe Fs Noseblunt

Julian Ruhe - Fs Noseblunt

Wie sah denn sonst so ein Tag von euch in Lyon aus?

P: Erstmal zum nächsten Supermarkt, Utensilien für das Knast-Sandwich (ungetoastet, Salami, Käse und manchmal Salat) geholt. Tagsüber in der City skaten gewesen und abends meist an so einem Platz mit Blick über die Stadt, an dem alle jungen Leute sich treffen, abgehangen.

L: Geil war, dass man von dem Platz dann einen Downhill nehmen konnte. Das hat so Bock gemacht und den Tag perfekt beendet.

Patze bist du auch Downhill gefahren? (lacht)

P: Bist du Jeck!? Ich hab schön die Treppen genommen und bin gelaufen.

L: Aber war schon cool. Mit dem Downhill ist man quasi direkt am Hotel De Ville ausgekommen.

Seid ihr Hotel De Ville viel geskatet? Da wurde ja schon ziemlich viel gemacht. Zum Filmen ist der Spot wie z.B. auch MACBA für manche Leute ja schon tot.

L: Das war uns eigentlich egal. Wir wollten einfach gute Footage mitnehmen. Mir z.B. ist es dann relativ egal, ob an so einem ikonischen Spot manche Tricks schon gemacht wurden. Ich will einfach, dass der Clip gut aussieht.

Wie man sieht ist ja auch viel dabei rumgekommen. Wer war der motivierteste auf der Tour?

P: Auf jeden Fall Lutz, bis er sich den Fuß gebrochen hat!

L: Hab ich dann auch erst in Deutschland gemerkt. Also hat schon wehgetan, aber ich dachte es geht noch und ich Idiot bin dann noch geskatet. Dann hab ich noch eine Line gefilmt und ab dann war pushen chilliger als zu laufen. Da wusste ich dann, dass ich am Arsch bin.

Naja. Da ich dich schon wieder Skaten sehen hab, scheint sich ja alles gelohnt zu haben!

L: Wir hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß und die beste Zeit.

P: Deshalb soll es sowas jetzt auch öfter geben. Wir haben Bock mit dem ganzen Team am Start zu sein und in Zukunft öfter Videos zu releasen! Stay tuned!

Werbung
Werbung
Werbung
PRV

Skatedeluxe x Nike SB - "Night Shift"

Okt. 25, 2021
NXT

Helge Tscharn – Silent Spaces

Okt. 22, 2021