is loading
DE EN

Justin Sommer Interview

Justin Sommer kann skaten, das war uns bewusst. Plötzlich schneite dann da aber dieser Part rein, der noch einmal auf einem ganz anderen Level war als das, was man bisher von Justin kannte – und wir sind uns ziemlich sicher, da ist immer noch Platz nach oben! 2017 steht auf jeden Fall noch so Einiges bei ihm an und morgen beginnt das erst mal mit dem neuen Part.

Hi Justin, du bist jetzt in Aurich auf dem COS Cup, richtig? 

Ich bin gestern wieder zurückgekommen. Ich war dort über das Wochenende aber musste jetzt wieder zurück wegen Schule.

Wie war’s denn? 

Ganz cool. Wir waren dort mit einer coolen Crew und es gab ‘ne lustige Party. Skaten war eher so naja.

Hat’s nicht so geklappt mit dem Skaten, oder wie?

Joa, ich habe den vierten Platz gemacht. Es war halt cool mit der Crew dort, aber das Skaten hat an dem Wochenende eher weniger interessiert.

Mit wem warst du denn unterwegs?

Mit Nepomuk Herok, Olli Braun, Moritz Husmann. Also eine Berliner Crew. 

Justin Sommer Heelflip

Heelflip

Erzähl mal, wie war denn dagegen eigentlich Tampa Am? 

Tampa war krass. Ich war das erste Mal in Amerika und es war auch alles relativ spontan geplant so ungefähr zwei Monate vorher. Dann haben wir einfach beschlossen: „Ok, lass mal Tampa.“ Das Niveau da war voll krass. Die Umstellung für mich auch – erstmal ankommen, voll den Jetlag gehabt, und dann bin ich aber trotzdem aus dem Flugzeug direkt zum Park gegangen, weil am nächsten Tag hätte ich nicht genug Praxis gehabt. 

Wie kam das denn überhaupt alles zustande?

Das Budget habe ich von Snipes bekommen. Vor ungefähr zwei, drei Monaten haben die mich angesprochen und haben dabei auch direkt Tampa erwähnt und meinten, „Ey, wir haben Bock das zu planen.“ Ich sollte da so ein kleines Video filmen, das auch mittlerweile rausgekommen ist. Ich hab dann direkt zugesagt.

"Auf dem COS Cup macht auch jeder Zweite Ollie Body Varial. Ich habe mich voll angestrengt den zu können und da kann den auf einmal jeder."

Du bist auch allgemein gut rumgekommen in letzter Zeit. Auf was für Touren warst du da so?

Letztes Jahr war ich relativ viel unterwegs. Wir waren einmal in Athen mit Ludi [Dennis Ludwig] für meinen Part filmen. Da waren Denny [Pham], Leo [Preisinger], und Joscha [Aicher] auch dabei. Dann war ich in Paris beim Far’n High Contest und noch in Prag. Da war auch ein Contest, aber da sind wir dann auch noch den Plaza geskatet und haben auch noch ein bisschen gefilmt. Dann war ich in London beim London AM Contest. In Barca war auch noch ein Stop von dieser Nike Contest Serie. Ich bin halt viel Contests gefahren. Und letztes Jahr war ich voll oft in Barcelona wegen Ludi und Part filmen.

Justin Sommer Hardflip Fs Boardslide 01

Hardflip Frontside Boardslide

Der Part kam für uns jetzt relativ überraschend. Wie hat sich das denn so ergeben? 

Wir haben halt schon seit anderthalb Jahren dafür gefilmt. Wir sind einfach immer mit dem Ludi losgezogen und dann hat sich die Footage angesammelt und auf einmal war der Part fertig und alles ging relativ schnell. Wir haben von jeder Tour ungefähr eine halbe Minute Footage gehabt. Da hatten wir auf jeden Fall gut Glück.

Hat Ludi denn das Meiste gefilmt, oder wer war da noch so am Werk?

Ludi hat fast alles gefilmt, und Jon Wolf hat noch ein, zwei Lines gefilmt. Die meiste Zeit war ich auch beim Ludi in Barcelona. Außerdem waren wir noch in Valencia, Athen und in Berlin.

Du hattest ja letztens erst deinen Radio Part, dann warst du noch im "Oh Snap" Video und jetzt hast du nochmal einen Part ganz alleine. Bei dir scheint ja ordentlich was zu gehen.

Ich filme dieses Jahr auch wieder für zwei Parts. Einmal für Urban Supplies und den anderen wieder mit Ludi. Wir wissen aber noch nicht für was. Einfach filmen gehen und mal gucken was rumkommt. 

Justin Sommer 180 Ollie One Foot

Frontside 180 One Foot

Du hast doch bestimmt schon was von deinem Part gesehen, oder? Bist du zufrieden?

Joa so den halbfertigen Part habe ich gesehen. Ich bin voll zufrieden. Ludi hat den besten Job gemacht und ich bin auch diesmal selber mit meinen Tricks zufrieden. Der Radio Part war ja so der erste richtige Part für mich und da haben mir hinterher ein paar Tricks gar nicht gefallen. Es gab eigentlich immer etwas was mir nicht so getaugt hat aber jetzt gefällt mir eigentlich alles: Filming, Schnitt, Tricks, Musik. Ich bin gehyped.

Dein Trickrepertoire hat auch zugenommen. Man sieht dich jetzt ja öfter mal One Foots oder Body Varials machen. Wie kam es dazu?

Ich konnte vor ein, zwei Jahren halt nur wenige Tricks und irgendwann haben dir mir nicht mehr so viel Spaß gemacht. So Hardflip oder Laserflip oder so. Bei uns in der Halle kann man auch viel machen und üben und da dachte ich dann ich probiere mal ein paar neue Tricks. Und bei Tampa habe ich das erste Mal so einen Typen einen Ollie Late Body Varial machen gesehen. Da fande ich den voll korrekt und dachte ich will den auch lernen. Ich habe den dann auch nach Tampa gelernt. Vorher habe ich nur Kickflip Body Varials gemacht, aber auch nicht late. Und Varialflips habe ich auch bei ein paar Leuten gesehen und voll gefeiert.

Ja Varialflips sieht man auch wieder öfter.

Voll komisch. Ich weiß auch nicht. Früher, so vor drei, vier Jahren, war der Trick irgendwie mongo.

Wenn man den damals gemacht hat, dachte jeder man würde keinen Treflip können.

Auf dem COS Cup macht auch jeder Zweite Ollie Body Varial. Ich habe mich voll angestrengt den zu können und da kann den auf einmal jeder. Mal sehen was demnächst so wiederkommt. Kickflip Crossfoots. [lacht]

Laserflip

Laserflip

Dauert bestimmt nicht mehr lange. Was steht denn sonst noch so an bei dir? 

Ich wollte noch ein, zwei Touren mit Ludi planen. Ich hätte mal voll Bock auf Israel. Da war ich vor zwei Jahren auf ‘ner Tour mit dem Lites Team. Das hat mir voll getaugt und ich hätte Bock da nochmal hinzufahren, weil die Leute mega cool und die Spots mega geil sind. Die Optik dort und das Tote Meer waren voll die krassen Erfahrungen. Das ist einfach ganz anders als in Europa. Auf Athen hätte ich auch nochmal Bock. Ansonsten noch ein paar kleine Contests mitnehmen. Aber hauptsächlich geht’s mir ums Part filmen.

Klingt als ob du noch einiges vorhast. Willst du zum Schluss noch etwas loswerden?

Ich will nochmal Danke zu allen Sponsoren sagen, speziell Radio Skateboards, Nike SB, Snipes und Reell Jeans dafür, dass die mir alles ermöglichen. Auch danke an die Homies, die Gauners. Und nochmal ein großes Dankeschön an Ludi dafür, dass er immer Kraft und Zeit hatte loszuziehen und den Part zu filmen. Hack-Hack!

Werbung
Werbung
Werbung
PRV

Gilbert Crockett Interview

Feb. 08, 2017
NXT

Gilbert Crockett Pro 2

Feb. 07, 2017